Unser Tag im Kinderhospiz Löwenherz

Ich habe auf meinem Blog schon über das Kinderhospiz berichtet und nun wollte ich es mir vor Ort anschauen. Fast 2 Stunden sind wir gefahren. Wir konnten nur kurz die Autobahn benutzen und sind dann die B6 bis nach Syke gefahren.Eine Strecke 135km.
Ein ganzes Stoppelfeld wurde zum Parken für die Besucher genutzt.

Das Kinderhospiz liegt an einem Waldesrand.
Das Gebäude und die gesamte Einrichtung ist sehr freundlich und farbenfroh.
Das gesamte Personal und die vielen ehrenamtlichen Helfer waren vor Ort. Ansonsten waren an diesem Tag keine Familien mit ihren Kindern zur Erholung da.
Aber es waren viele Eltern mit ihren schwerstbehinderten Kindern dort, die in dieser Einrichtung in der Vergangenheit schon einmal Kraft schöpfen konnten.
Es gab Kaffee und Kuchen, Bratwurst. Livemusik wurde gespielt, Tanzgruppen traten auf. Man konnte viele Sachen kaufen, mit dem Löwenherz-Zeichen. Regenschirme, Tassen, Kalender und die tollen Backbücher. Da mußte ich mir doch gleich noch einige zum verschenken kaufen.


Überall findet man schön angelegte Gartenabschnitte und Plätze zum sitzen.
Auf den verschiedenen Terassen können sich auch die Kinder mitsamt ihren Betten aufhalten. Alles ist großzügig und eben angelegt.
Hier sind bunte Steine mit den Namen, Geburts- und Todestag zur Erinnerung hinterlegt.
Im Eingangsbereich hängen viele bunte Schmetterlinge mit den Namen der Kinder, die dort vier Wochen mit ihren Familien Kraft geschöpft haben.
Die Zimmer der Kinder sind farbenfroh, mit allem, was benötigt wird, ausgestattet. Eine Kamera ist auf das Kopfteil des Bettes ausgerichtet.
Zwei Zimmer teilen sich ein Badezimmer.
Das Whirpool-Zimmer mit schön warmen Wasser. Hier können sich die Kinder entspannen.
Auf Wunsch vieler Eltern wird nächstes Jahr ein Bewegungsbad gebaut.
Im oberen Teil des Kinderhospizes gibt es den Bereich für die Eltern. Jedes Schlafzimmer hat angrenzend ein eigenes Bad und Zugang zu einem kleinen Balkon. Im Mittelpunkt der oberen Etage ist ein Wohnzimmer mit gemütlichen Sofas, Fernseher, Bücher untergebracht.
Das gemeinsame Speisezimmer mit viel Platz.
Das Snoozie-Zimmer. Mit Wärme-Matratze ,Lichtspielen an der Decke, an der Wand. Hier kann gemeinsam gekuschelt werden. Lautsprecher für Musik, Geschichten, sind im Bettkasten eingebaut. Dadurch werden die Töne vom Körper aufgenommen.

Vom Abschiedszimmer habe ich kein Foto gemacht. Aber es ist bunt und freundlich, wie alle Zimmer im Hospiz, eingerichtet.

Im nächsten Jahr wird angebaut. Dort werden Jugendliche untergebracht. Begonnen wird mit 4 Zimmern. Nach und nach auf 8 aufgestockt.

Das Kinderhospiz Löwenherz finanziert sich zu zwei Dritteln aus Spenden.

Vielen Familien mußte in diesem Jahr leider abgesagt werden. Es gab einfach zu viele Anfragen.

Vier Wochen kann eine Familie,bei Zusage, in Anspruch nehmen.

Viele Ehrenamtliche engagieren sich im Kinderhospitz Löwenherz. Frauen aus Syke backen regelmäßig zum Wochenende, für die Familien, Kuchen.
Feuerwehr und Schulgruppen kümmern sich um den Garten und Außenanlagen.
Und, und und

Sagenhaft!!  Respekt.

Wer noch nähere Informationen möchte, schaut bitte auf http://www.kinderhospiz-loewenherz.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Unser Tag im Kinderhospiz Löwenherz

  1. Knuddelstoffel schreibt:

    Eine sehr schöne Einrichtung. Vielen Dank das du uns das vorgestellt hast.

    Gefällt mir

    • chrissi-60 schreibt:

      Diese Einrichtung liegt mir sehr am Herzen. Mein Sohn war mit 5Jahren sehr,sehr krank.Damals gab es leider keine Einrichtungen,aber wir hätten sie sehr gebraucht.Und ich bin froh,daß es heute zum Beispiel das Kinderhospiz Löwenherz gibt.Eltern mit schwerstbehinderten Kindern machen unsagbar viel mit.
      LG

      Gefällt mir

  2. Solitary77 schreibt:

    Vielen Dank für den Einblick und den tollen Bericht! Ich habe auch großen Respekt davor und finde es wirklich toll, daß es solche Einrichtungen gibt, wo Eltern und Kinder unterstützt werden und auch mal zur Ruhe kommen können.

    Gefällt mir

  3. DannyBiest schreibt:

    Bin durch zufall über deinen blog gestolpert und habe direkt al ein bischen gestöbert!
    super toller bericht und klasse fotos!
    alle achtung vor den menschen die so viel mut aufbringen und dort arbeiten!!!
    tolle einrichtung!

    Gefällt mir

    • chrissi-60 schreibt:

      Vielen Dank.
      Ich war zuerst sehr bedrückt, als wir dort ankamen. Aber es hat sich sehr schnell gelegt. Die Mitarbeiter sind dort so fröhlich, freundlich und offen. Auch die Eltern, die dort mit ihren Kindern zu Besuch waren, waren sehr ausgeglichen.
      Die vielen Bilder, die überall zu sehen waren strahlten so viel Wärme aus.
      Ich kenne das Kinderhospiz nur von Aktionen, seit 6 Jahren und es lag mir immer am Herzen ,mal nach Syke zu fahren.Ich bin froh, das es nun endlich mal geklappt hat.
      Es war eine große Erfahrung für uns.
      LG

      Gefällt mir

  4. brico28 schreibt:

    Danke für Diesen Bericht ja das Leben hat immer zwei Seiten. Tolle Einrichtung.lg

    Gefällt mir

  5. gelschter User schreibt:

    Hallo chrissi
    Danke für den tollen Bericht.
    LG.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s