Rezension zu DRIFT von Michel Bozikovic

Über

Blogg dein Buch habe das Buch Drift vom Klett-Cotta Verlag bekommen.
Blogg dein BuchDrift

Drift von Michel Bozikovic
http://www.tropen.de
319 Seiten, Hardcover
19,95€

Gerade von seiner Freundin getrennt, stiehlt der 19-jährige Julien das Auto seiner Mutter und fährt in einem Höllentrip,von der Schweiz aus, an die Front von Kroatien. In seine Heimat, die er aber kaum kennt. Er will seinem Leben einen Sinn geben oder ihm ein Ende setzen.
Jahre später interviewt ihn dazu der abgehalfterte Journalist Martin, der seine große Chance als Schriftsteller sieht.
Eine dunkle Wallfahrt ins ehemalige Jugoslawien.

Als ich die Rückseite des Buches gelesen habe, habe ich mich schon auf das Buch gefreut.
Die Innenseite des Buches versprach noch mehr:

Julien zieht in den Krieg, obwohl alle ihn davon abhalten wollen. Die Kroatischen Grenzer, die ersten Soldaten, auf die er trifft, ja sogar die Polizei versuchen zu verhindern, dass er sein Leben wegwirft.
Doch gegen alle Widerstände schlägt er sich durch und wird Scharfschütze in einer Aufklärungseinheit. Er findet dort Freunde, welche er aber durch den Krieg auch schnell wieder verliert. Es wird viel getrunken, damit man die schlimmen Greueltaten verdrängen kann.
Der drogenabhängige Martin hat weniger Glück. Er ist gerade von Helena, der Frau seines Lebens, aus der Wohnung geschmissen worden. Martin ist am Ende, hofft aber immer noch auf den Durchbruch als Schriftsteller.
Dazu will er Juliens Geschichte aufschreiben und verspricht ihm, sie groß rauszubringen.
Temporeich erzählt „Drift“ von Aufbruch, jugendlicher Wut und gebrochenen Herzen.

Temporeich ist der richtige Ausdruck.
Im Grunde genommen sind es zwei Geschichten. Die von Martin und die von Julien.
Unterschiedliche Schreibstile. Von Martin wird ganz normal geschrieben, wie wir es in den meisten Büchern finden.
Aber von Julien wird in der dritten Person geschrieben, wie „man“, wenn man, und man.
Das ist schon sehr gewöhnungsbedürftig. Später erkennt man aber, daß man sich dadurch viel besser in Julien hinein versetzen kann. Oder ist man, beim lesen, er selbst?
Auch die Sätze: Sie sind sehr lang, gehen oft über eine halbe Buchseite. Oft verworren.
Mit Absicht? Bestimmt. Die Gedanken und Taten von Jugendlichen.

Die ersten ca. 80 Seiten empfand ich als sehr zäh. Ich bin mit dem Schreibstil schlecht zurecht gekommen.
Einige Tage lag das Buch zwischendurch da, ohne das ich weiter lesen mochte.
Diese Art von Bücher kannte ich noch nicht.
Normalerweise ziehe ich gut durch, oftmals lese ich ein Buch innerhalb von kurzer Zeit und oftmals geht dabei auch schon mal eine ganze Nacht drauf.

Bei Drift mußte ich mich zwingen, weiter zu lesen.Aber ich wurde belohnt:
Ab der Seite 128 fing es an, das man es gut lesen konnte. Zeitweise wurde es auch spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht.
Was mir überhaupt nicht zusagte, Martin war nur am trinken und am kiffen. Über kaum etwas anderes wurde hier geschrieben.Drogen und Alkohol, nur daran dachte Martin. Auch waren es meiner Meinung nach zu viele Zeitsprünge,zwischen Gegenwart und Vergangenheit, sodaß ich immer wieder umdenken mußte.
Bei Julien hingegen, kam ich immer besser klar. Zwar gab es hier, von mir, Fragen, über das wieso, oder warum, die von dem Autoren nicht weiter geführt wurden, aber es spielte ja im Krieg. Da wurden viele Dinge anders gesehen.
Dieses Buch ist sehr außergewöhnlich. Man denkt nach, überlegt, grübelt.
Fand man Drift zuerst schlecht, findet man es nun gut. Ein Wirrwar der Gefühle, wie in dem Buch auch.
Auch nachdem ich Drift gelesen habe, denke ich noch sehr oft daran und über vieles nach, läßt mich grübeln, bin noch immer gefesselt. Ist Martin und Julien ein- und dieselbe Person?
Was kann der Krieg aus einem Menschen machen? Fangen dann nicht viele an zu Trinken oder Drogen zu nehmen? Um zu vergessen, zu verdrängen?
So ein Buch habe ich noch nie gelesen! Absicht von Michel Bozikovic?
Drift—ein sehr passender Titel.
Ich gebe diesem Buch 4 Sterne.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s