Buchmesse in Leipzig

Gestern waren wir auf der Buchmesse.
Leipziger Buchmesse
Morgens um sieben Uhr sind wir schon gestartet, denn wir mußten über 200 km zurücklegen.
Es versprach ein schöner Tag zu werden und so macht es noch mehr Spaß.
Die Fahrt verlief sehr angenehm und wir waren natürlich viel zu früh in Leipzig. Wir haben uns gleich Eintrittskarten besorgt und sind dann aber wieder zum Auto zurück, da wir noch eine knappe Stunde, bis zur Eröffnung, Zeit hatten.
Am Auto haben wir erst einmal in Ruhe gefrühstückt.
Es gibt dort zwar auch viele Stände mit Heiß- und Kaltgetränken, mit belegten Brötchen, Muffins, Torten und mehr, aber die Preise sind doch ganz schön heftig. Und der ganze Ausflug war schon teuer genug:
Eine Tankfüllung (da mag ich gar nicht drüber nachdenken)
Parkgebühren: 6,- €
Eintrittskarten: 2x 13,50 €
Nee, da kann man sich das Essen sparen.

Der Ansturm um 10 Uhr war gewaltig. Mmmmhh, gab doch nichts umsonst!! Und rein wurden alle gelassen.
Wir haben uns erst einmal orientieren müssen. Es gab 5 Hallen und über 2000 Verlage.
Da uns nicht alles interessierte, konnten wir einiges nur durchlaufen.
Beim Sutton-Verlag bin ich gleich fündig geworden. Einige Bücher habe ich schon. Z.B.: Westend Blues und African Boogie. Zwei lese ich gerade und werde sie noch rezensieren.
Auch Frau Olivia Schrumpf vom Sutton Verlag habe ich endlich mal gesehen. Ich habe schon lange, dann und wann mal, netten e-mail- Kontakt mit ihr. Nun kann ich mir endlich auch vorstellen, mit wem ich schreibe. Leider war sie immer beschäftigt, sonst hätte ich sie angesprochen.
Diese Art von Krimis würde ich als leichte Kost bezeichnen. Sie lassen sich sehr angenehm lesen. Ich werde, wenn ich sie gelesen habe, noch darüber berichten.

Mein Mann ist leider überhaupt nicht fündig geworden. Bei „seinen Büchern“ ist es immer etwas schwierig. Es war ihm auch überall zu voll und ich hatte das Gefühl, ihm ging es nicht gut. (Er muß Tabletten gegen Bluthochdruck nehmen und die letzten schlugen auf die Gelenke) Er konnte kaum noch laufen.
Die Leipziger Messe ist sehr schön gestaltet. Zwischen den Hallen sind Glasdächer und dort kann man gemütlich sitzen. Auch der Aussenbereich ist sehr schön angelegt. Mit Wasser und Sitzmöglichkeiten. Dort haben wir uns erst einmal ausgeruht.
Es gab viel zu sehen. Viele Besucher hatten sich in Schale geschmissen.
Besucher aus dem Elbenwald, von Star Treck, die Mario Brothers und ganz viele Mangas waren zu sehen.
Sie hatten sich toll zurecht gemacht und die Kleidung war zum größten Teil sehr beeindruckend. Mit farbigen Langhaarperücken und sehr schönen, aufwändiger Bekleidung. Kuschelige Pokomons liefen auch umher und einige gefiederte Gesellen.
Es war alles sehr schön anzusehen und unterhaltsam.
Später haben wir erfahren, das ein Wettbewerb statt findet. Der sogenannte Cosplay Wettbewerb. Einzel- und Gruppenwettbewerb.

Ach, da hätte ich noch lange schauen können. Eine Halle war nur für Comics, Spiele und was dazu gehört. Da haben wir aber nur kurz hinein gesehen. Es war dort einfach zu voll.
Die Siegerehrung war um 15.30 Uhr. Das war noch zu lange hin.
Auch wurde es immer voller. Ein Gedränge und Geschiebe. Ab und an war kein Durchkommen. Man konnte kaum an die Stände kommen.

Um 13Uhr haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Es hatte keinen Sinn mehr. Mein Mann konnte kaum noch gehen.
Aber es war trotzdem ein sehr schöner Tag. So etwas muß man mal gesehen haben.

chrissi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buchmesse in Leipzig

  1. Solitary77 schreibt:

    Hach, ich wünschte, es wäre hier nicht so weit weg, dann wäre ich mit Sicherheit auch hingefahren.
    Was liest Dein Mann den gern, wenn ich fragen darf?

    LG Soli

    Gefällt mir

    • chrissi-60 schreibt:

      Das glaub ich dir gerne.
      Mein Mann liest gerne Mystery-Triller, aber auch Krimis zum schmunzeln,Sience fiction.
      Schriftsteller: Z.B. Hohlbein, Thomas Thiemeyer.
      Da fällt mir ein, ich wollte dir ja Bücher schicken.
      Wie wäre es mit African Boggie, Westend Blues,Wo Träume im Wind verwehen,Ein Sommer am Meer,Der Duft der roten Erde/Folge dem Morgenstern,Weites Land der Träume.
      Kenne ja leider deinen Geschmack nicht.
      Gib mir bitte per PN deine Adresse. Würde sie dir gerne schicken,wenn du Interesse hast.
      LG Christa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s