Meine Gina hat es nicht geschafft

Heute war wohl der schlimmste Tag.

Ich mußte meine Gina einschläfern lassen.

Es tut so weh und unaufhörlich laufen die Tränen.

Aber sie mußte nicht leiden, sich nicht quälen.


Bye bye Gina !!

ICH WERDE DICH NIE VERGESSEN

Regenbogenreich, der Platz für (trauernde) Tierfreunde

REGENBOGENBRÜCKE


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

(Paul C. Dahm – „The Rainbow-Bridge“)

CHRISSI

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Meine Gina hat es nicht geschafft

  1. Ditschi schreibt:

    Das tut mir leid…:(

    Gefällt mir

  2. honey66 schreibt:

    Ic fühle mit Dir 😦

    Gefällt mir

  3. brico28 schreibt:

    Das ist schlimm tut mit leid für Euch..

    Gefällt mir

  4. Mellie1103 schreibt:

    Das tut mir sehr leid! Ich hab auch einen kleinen Jackie, wenn so ein Wuselchen aufeinaml nciht mehr da ist, ist es unglaublich leer. ich fühle mit dir und wünsche dir viel Kraft!

    Gefällt mir

  5. Nilexis schreibt:

    Oh nein, das tut mir von Herzen leid.

    Gefällt mir

  6. chokoholika schreibt:

    Ich wünsche Dir viel Kraft!

    Gefällt mir

  7. Meuschen schreibt:

    oh du arme ich fühle mit dir haben selber zwei racker rumlaufen. fühl dich gedrückt.

    Gefällt mir

  8. Solitary77 schreibt:

    Das ist wirklich schrecklich, wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muß. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

    Gefällt mir

  9. rubeniablog schreibt:

    Oh weh, ich drück Dich! Das hilft nix, ich weiß, aber ich denke an Dich.

    Gefällt mir

  10. sunshine59 schreibt:

    Das tut mir wirklich sehr leid, ich hatte so mit dir gehofft.Sie muss nicht mehr leiden, das ist vielleicht ein kleiner Trost und sie wird immer in deinem Herzen bleiben.Fühl dich umarmt und gedrückt.

    Gefällt mir

  11. Cynthia1811 schreibt:

    Ich kenn das muss meine Hündin wahrcheinlich auch die nächsten Einschläfern lassen.
    manchmal ist ein Hund wie ein Familienmitglied

    Gefällt mir

  12. Phantasai schreibt:

    Mein aufrichtiges Beilied 😦

    Gefällt mir

  13. Goldene-Netty77 schreibt:

    Oh je das ist immer traurig wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss.
    Fühl dich gedrückt!

    Gefällt mir

  14. sunshine2709 schreibt:

    Das tut mir so leid, ich fühle mit dir. Ich habe letztes Jahr meine Hündin verloren. Es wird besser, aber es gibt immer noch Momente, wo es weh tut. Aber das ist ok.
    Ich drück dich mal.
    LG Andrea

    Gefällt mir

  15. Jeannie-Ray schreibt:

    Ich musste meinen Hund ( Westi ) auch einschläfern lassen
    Es tut so weh und habe Tage geweint :_(

    Gefällt mir

    • chrissi-60 schreibt:

      Ja, das glaube ich. Gina ist nun fast 2Jahre nicht mehr bei uns und sie fehlt immer noch. Oft muß ich an sie denken. Dadurch, das sie ihr Leben lang nicht gesund war, war sie etwas ganz besonderes.Ich denke, dann hängt man noch mehr an dem Tier.
      LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s