Von Tchibo, Tchibo Cafissimo und der NEUEN

Wenn ich so darüber nachdenke, ist es schon interessant, wie sich die Produkte einer Firma, bei uns in der Familie sozusagen weiter vererbt haben.
Tchibo Kaffee kenne ich schon seit meiner Kindheit. Als ich auszog, wurde weiter Tchibo Kaffee getrunken. Das ist bis heute so geblieben.
Vor einigen Jahren kam die Cafissimo dazu. Wir haben uns für diese Maschine entschieden, falls jemand mal eine Tasse Kaffee trinken wollte, es sich aber nicht mit der Kaffeemaschine lohnte. Zum anderen, weil die Sorten, welche wir bevorzugten, auch als Kapsel angeboten wurde.

Auch unsere Kinder bekamen zum Auszug eine Cafissimo. So hatten sie in ihrer Wohnung, wie sie immer sagten, ein Stück Zuhause.

Später kam ein neues Modell auf den Markt. Schmaler, stylischer.

Die neue Cafissimo durfte bei uns einziehen.
Das Vorgängermodell nahm mein Mann mit zur Arbeit und sie tut heute noch ihre Dienste.

Dann kam die Cafissimo Compakt auf den Markt.
Ein tolles Maschinchen. Gerade, wenn man Besuch hat ist sie ideal, da man gleich mehrere Tassen hintereinander ziehen kann.

Auf meinem Arbeitsplatz leistet sie heute ihre Dienste.

Ach ja, und ein Kaffeevollautomat darf auch nicht fehlen. Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen ist ein wahrer Genuss.

Ich trinke nicht den ganzen Tag einen Kaffee nach den anderen, sondern in Maßen. Aber jede Tasse, die ich trinke, wird in Ruhe genossen.
Aber, wie meine Kinder sagen, ich bin Kaffeemaschinen- verrückt.
Obwohl jede Maschine zum Einsatz kommt und nicht in einer Ecke verstaubt. Ob auf der Arbeit oder daheim.
Während morgens der Kaffee durch läuft, wird erst einmal eine Tasse aus dem Vollautomaten gezogen. Später noch eine aus der Kaffeemaschine.
Auf der Arbeit, in der Pause, eine Tasse aus der Cafissimo Compakt.
Mittags oder Abends, je nachdem wie lange ich arbeiten muß, kommt die Cafissimo zum Einsatz.

Nun hat Tchibo zusammen mit Saeco eine Neue entwickelt.
Die Tchibo Cafissimo Latte.

Die neue Cafissimo Latte kann nun alles.
Auf Knopfdruck wird aus frischer Milch perfekter Milchschaum für Cappuccino oder Latte Macchiato. Auch kann man Espresso, Caffé Crema oder eine klassische Tasse Filterkaffee damit zubereiten.
Ihre Erscheinung ist schlank, so das sie nicht viel Platz benötigt.

* Die Maße der Cafissimo Latte sind B. 19,5 cm, H. 29,5 cm, T. 39,5 cm.
* Cappuccino, Latte Macchiato und alle Kaffeespezialitäten auf einen Knopfdruck.
* Der Milchbehälter faßt 0,5 l. Er läßt sich einfach abnehmen und so kann man ihn gut im Kühlschrank verstauen.
* Einfache Reinigung auf einen Knopfdruck mit spezieller Reinigungstaste.
* 3 Brühdruckstufen für besten Espresso, Caffé Crema und Filterkaffee.
* Jede Kapsel mit 100 % Tchibo Arabica Kaffee aus 100 % zertifiziert nachhaltigem Anbau.
* 1 l Wassertank. (für ca. 7 Tassen)
* Der Kaffeeauslauf ist verstellbar.
* Höhenverstellbarer Tassentisch.
* Energieeffizient dank Abschaltautomatik.
* Kapselauffangbehälter für bis zu zehn Kapseln.
* 4 hochglänzende Farben. Bianco, Rosso, Nero und Argento.
* 40 Monate Garantie.
* Der Preis: 199,- €. Mit dabei ein Probierset und ein Gutschein für 50 Kapseln.

Ach ich liebe sie jetzt schon.
Abends noch mal einen leckeren Cappuccino oder (und) Latte Macchiato trinken, ein Traum.

Natürlich mußte ich sie gleich ausprobieren.
Aber zuerst wurde die Gebrauchsanleitung gelesen. So viel Zeit mußte sein.
Nach Anleitung habe ich die Maschine zunächst durchlaufen lassen, um alle Wege zu reinigen.

Was ich gleich gut fand, war, das man die Ausgabenhöhe und die Abtropfschale verschieben kann. Denn es werden ja unterschiedliche Tassen bzw. Gläser verwendet.

Dann mußte nur noch das Kapselfach geöffnet werden. Kapsel rein, Tasse drunter stellen und es konnte los gehen.

Da es an dem Abend schon recht spät war, habe ich mir einen leckeren Cappuccino zaubern lassen. Ich war begeistert. Ein sehr guter Geschmack und ein super Milchschaum.

Auch kann man für die einzelnen Kaffeesorten die Mindestmenge, bzw. Höchstmenge an Wasser programmieren, aber auch jeder Zeit wieder zurück setzen. Das gilt auch für die Milchzugabe.
Für mich ein Pluspunkt. Ich mag meinen Kaffee nicht ganz so stark. Mein Mann wiederum sehr gerne.

Die Ausgabe für Espresso beträgt etwa 40 ml, für Caffé Crema etwa 125 ml und für Filterkaffee etwa 125 ml.

Die Höchstmenge beträgt für Filterkaffee ca. 250 ml und ca. 300 ml für Caffé Crema und Espresso.

Die programmierbare Mindestmenge für Milch ist ca. 50 ml und die Höchstmenge beträgt ca. 300 ml.

Man sieht also, das man sehr gut, nach jedem Geschmack das richtige einstellen kann.

Nach der Zubereitung von Milch muß das System gespült werden, um stets eine umfassende Hygiene zu gewährleisten. Dazu leuchtet die Taste „Spülung“ auf.
Einmal in der Woche sollte die Milchkaraffe gereinigt werden.

Nun werde ich nach und nach alles durchprobieren. Kaffee, aber auch die Reinigung und werde darüber berichten.
Begeistert bin ich aber jetzt schon. Oft habe ich, wenn ich abends zu spät von der Arbeit kam auf meinen Kaffee verzichtet, obwohl der Japp da war.
Nun muß ich es nicht mehr. Denn mit der Cafissimo Latte werde ich mir in Zukunft abends einen Cappu und/oder einen Latte zaubern lassen.

chrissi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s