Häusle Bau – Start

Schon seit Jahren war es unserer Tochter und ihrem Freund klar, das sie nicht ihr Leben lang Miete zahlen möchten. Gerade in und um Göttingen ist es ganz schön teuer. Und in der Nähe möchten sie schon leben, da beide in Göttingen arbeiten. Beide haben dort ihre Traumjobs gefunden.

Zuerst haben sie sich Häuser angeschaut. Nichts passte. Zu klein, zu groß, zuviel Umbau, Garten zu klein, und und und. Nie war etwas dabei, was annähernd paßte. Und die Preise einiger Immobilien waren unmöglich.

Dann haben die beiden Grundstücke angeschaut. In einigen Gebieten Göttingens waren die Preise dafür wahnsinnig hoch.

Fündig geworden sind die beiden Ende letzten Jahres. Das Grundstück liegt in einem kleineren Ort, Richtung Harz. Viel Natur, schönes Neubaugebiet und nette Nachbarn. Zur Arbeit haben es beide nicht weit. Unsere Tochter könnte sogar im Sommer mit dem Rad zum Institut fahren.

Seit Januar wurde nun geplant, wie das Haus aussehen sollte und vor allen Dingen, welcher Fertighaus Anbieter es wird. Eine genaue Vorstellung von den Räumlichkeiten hatten beide schnell. Der Architekt brauchte diese nur umsetzen. Und da fingen schon die Probleme an. Der erste Plan war nicht annähernd so, wie beide es sich vorstellten. (Unsere Tochter mochte den Architekten von Anfang an nicht und es sollte sich bewahrheiten) Der nächste Plan. Wieder Änderungen. Irgendwie wollte er ihnen seinen eigenen Touch aufdrücken und man muß bedenken, jeder Plan kostet Geld. Endlich hat er so gezeichnet, wie sie es wollten.

Nun ging es um Bodenplatte. Der Architekt hätte eine ihm bekannte Baufirma. Die beiden haben aber auf eine Ausschreibung gedrängt. Sie hatten sich im Internet schlau gemacht und dort wurden so einige Bauherren von Baufirmen über den Tisch gezogen. Und auch diese Bodenplatte kam den beiden sehr teuer vor. Er hat also eine Ausschreibung gemacht.

Durch Zufall haben die beiden jemanden kennengelernt, der Kies, Granit u.s.w. verkauft. Sie haben ihm die Menge gesagt, welcher der Architekt errechnet hat. Er hat dann trocken gefragt, wieviel Häuser die beiden bauen wollen. Das wäre viel zu viel. Er hat sich mit einem Bekannten in Verbindung gesetzt, welcher eine Baufirma hat. Dieser schaute sich die Ausschreibung an und meinte, diese wäre so komplex, da würde niemand unterbieten können.

Dann ging alles rasant schnell. Konferenzschaltung mit dem Architekten. Da muß ganz schön was los gewesen sein.

Um es kurz zu machen: Kein Architekt mehr, die Baufirma des Bekannten macht die Bodenplatten.

Und dann ging alles sehr schnell.

Bodenplatten für Haus und Garage sind nun fertig.

P1030126 (640x480) P1030127 (640x480) P1030128 (640x480) P1030129 (640x480)

Bauabnahme für die Bodenplatten war auch schon. Die waren so zufrieden, das sie die Baufirma gleich einen Vertrag angeboten haben.

Man sollte wirklich sehr vorsichtig sein, alles hinterfragen, durchlesen, sich bei anderen erkundigen. Es geht immer um viel Geld. Man liest so viel in Zeitungen, im Internet und sieht einiges im Fernsehen. Reinfallen kann man schnell. Zum Glück waren die beiden vorsichtig und haben sich ihrerseits erkundigt, sonst hätten sie viel zu viel bezahlt.

Ab Mitte August wird das Haus gestellt. Ich bin gespannt und habe mir extra frei genommen, um dabei zu sein.

chrissi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s